StartseiteRehabilitationKrankengymnastik (KG)

Krankengymnastik wird von staatlich geprüften Physiotherapeuten / innen ausgeübt. Die Krankengymnastik umfasst eine Vielzahl einzelner therapeutischer Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung von Kraft, Ausdauer und Koordination, sowie zur Verbesserung von Kreislauffunktionen und Linderung von Schmerzen.
Krankengymnastik wird in der Chirurgie, Orthopädie, Neurologie, Inneren Medizin und in der Frauen- und Kinderheilkunde eingesetzt. Nachdem der/die Physiotherapeut /in in einem Befund die Funktionsstörungen festgestellt hat, wird mit dem Patienten gemeinsam das Ziel der Behandlung festgelegt, aktive und passive Übungen und Maßnahmen zur Erreichung dieses Zieles durchgeführt.

Behandlung nach Dr.Brügger Die Therapie ist nach Dr. med. Alois Brügger benannt, der die Methode in Zürich entwickelt hat. Er beschreibt zahlreiche Beschwerden und Erkrankungen des Bewegungsapparates, die auf Fehlbelastungen...

Bobath (ZNS) Die Behandlung nach Bobath wurde von Berta Bobath, Krankengymnastin und ihrem Mann Dr. Karel Bobath, Neurologe, entwickelt. Nach dem Bobath - Behandlungskonzept werden Kinder behandelt..

Schlingentisch (ST) Durch die Abnahme der Körperschwere und durch zusätzlichen Zug der Therapeuten/innen wird eine Entlastung und Schmerzlinderung der Wirbelsäule und die Lockerung der Muskulatur erreicht.

Beckenbodengymnastik Die Therapie besteht aus speziellen Übungen zu Körperwahrnehmung und einem individuellen Aufbaubautraining der Beckenbodenmuskulatur. Das Training der Beckenbodenmuskulatur wird durchgeführt...

Atemgymnastik (ATG) Die Atmung ist immer den Erfordernissen des Körpers angepasst und wird unbewusst gesteuert. Es gibt keine richtige oder falsche Atmung. Es gibt therapeutische Maßnahmen, deren Wirksamkeit durch ...