StartseiteRehabilitationManuelle Therapie (MT)Manuelle Therapie (MT)

Die Manuelle Therapie befasst sich mit einer detaillierten Befundaufnahme am Bewegungsapparat. Es handelt sich um ein spezielles, diagnostisches Verfahren zur Erkennung der gestörten Struktur (Gelenke, Bänder, Bandscheiben, Kapseln, Muskeln, Sehnen, Nerven), welche verantwortlich für die Funktionsstörung ist.
Die Durchführung der Behandlung ist vom Befund abhängig und besteht aus gezielten Handgrifftechniken, um auf die Struktur positiv einwirken zu können. Das kann unter anderem Mobilisation, Stabilisation oder auch Schmerzlinderung bei reversiblen Funktionsstörungen sein.

Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten:

Mobilisationstechniken, wie Traktion und/oder translatorisches Gleiten zur Behandlung der Gelenke oder Kapselkontrakturen.

Dehntechniken und funktionelles Training für Muskelfunktionstörungen.

Stabilisationstechniken und funktionelles Aufbautraining bei überdehnten oder schlaffen Bändern.

Mobilisationstechniken und Techniken der Schmerzlinderung bei Störungen des Bewegungsapparates durch Nerven oder Bandscheibenreizung.

Sind Sehnen die Ursache der Funktionsstörung wird der Stoffwechsel der Sehne verbessert.